Wagen Sie mit Ihrer Familie einen Ausflug in die Tiefen des Meeres

NAUTINEUM Dänholm Stralsund
Zum Kleinen Dänholm
18439 Stralsund
Tel.: 03831-288010

 

Auf der Insel Dänholm im Strelasund zwischen Rügen und Stralsund befindet sich das Freiluftmuseum NAUTINEUM und bildet einen der vier Standorte des Deutschen Meeresmuseums. Während eines Familienurlaubs an der Ostsee, wartet hier ein Ausflug in die Tiefen des Meeres, die Kunst der Küstenfischerei und die Entstehung von Seewasserstraßen auf interessierte Besucher jeden Alters. Entdecken Sie mit der gesamten Familie die erste deutsche Unterwasserstation BAH1 und das begehbare Unterwasserlabor HELGOLAND und lernen Sie die technischen Möglichkeiten wissenschaftlicher Meereskunde hautnah kennen. Erklären Sie Ihren Kindern, wie der leckere Fisch vom Mittagstisch auf ihren Tellern landet, indem Sie die Ausstellung zum Thema vorpommersche Küstenfischerei besuchen. Diese Ausstellung führt Sie vom authentischen Fischerschuppen über historische Bootsmotoren, originale Fischkutter und die 14 Meter hohe, architektonisch originelle Bootshalle bis hin zum Reusenplatz und gibt Ihnen und Ihren Kindern einen aufschlussreichen Einblick in die Arbeitswelt des Fischfangs. Was genau eine Seewasserstraße ist und die Geschichte dieser, erfahren Sie in der Seewasserstraßen-Ausstellung. Hier wird u. a. die Frage beantwortet, warum Seefahrtszeichen auf dem Wasser schwimmen und was diese bedeuten.

Dieses familienfreundliche Museum überzeugt durch einen Picknickplatz und einen Abenteuerspielplatz als Ausflugsziel für die gesamte Familie und besticht durch die unterschiedlichen Themen und zahlreiche Fakten. Mit dem integrierten Multimediaguide, der kostenfrei ausgeliehen werden kann, können Sie selbstbestimmt durch die Ausstellungen gehen, um viele interessante Informationen zur Fischerei und Meeresforschung zu erfahren. Das Freiluftmuseum NAUTINEUM kann zudem von den kleinen Gästen perfekt mit einem Bollerwagen erkundet werden, um einen ereignisreichen Tag an bester Ostseeluft zu erleben.

  • Bootshalle Nautineum
  • Historischer Fischerschuppen
  • Begehbares Unterwasserlabor
  • Hohe Bootshalle Nautineum
  • Unterwasserstation
  • Museumszeesbot
  • Meeresforschung im Nautineum

Öffnungszeiten Nautineum

Wichtiger Hinweis: Winterpause im Nautineum bis April 2017.

 

© Deutsches Meeresmuseum - Johannes-Maria Schlorke