Das Ausstellungshaus des Technischen Landesmuseums Mecklenburg-Vorpommern

phanTECHNIKUM
Zum Festplatz 3
23966 Wismar


phanTECHNIKUM Wismar – Phantastische Ideen aus Technik und Natur

An der Lübschen Burg in Wismar eröffnete im Dezember 2012 das neue Ausstellungshaus des Technischen Landesmuseums Mecklenburg-Vorpommern – das phanTECHNIKUM. Hier wird auf 2.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche Technik und die Technikgeschichte des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern anschaulich und interaktiv präsentiert. Das neue Technikerlebnismuseum, das in einem ehemaligen Kasernengebäude entstanden ist, gliedert sich in die Ausstellungsbereiche Feuer, Wasser und Luft. Bis 2016 wird ein zweiter Bauabschnitt mit dem Bereich „Erde“ fertiggestellt. Neben vielen Originalen und Modellen zeigt das Museum eine Reihe von Experimentierstationen. So kann mit einem Propellerkarussell in „luftige Höhen“ aufgestiegen werden, in der Erfinderfabrik eine eigene Erfindung kreiert oder am Segeltisch um die Wette gefahren werden.

Highlights

Highlights für Winter/Frühjahr 2016

Winterferienprogramm vom 02. - 14. Februar 2016: Laborvorführungen zu den Elementen, Bastelaktionen und Modellbauausstellung zum Thema Auto, Flugzeug und anderen kleinformatigen Objekten

Familien-Sonntag: jeden zweiten Sonntag im Monat mit der Familie im phanTECHNIKUM verbringen, der erste Familien-Sonntag ist der 14. Februar 2016

"Mechanische Tierwelt" - eine Fotosafari im phanTECHNIKUM: Sonderausstellung mit historischem Blechspielzeug sowie beeindruckenden Bildern vom 10. Februar bis 15. Mai 2016

Osterprogramm 2016 für Groß und Klein: beginnend am 20. März mit Osterschmuckbasteln, 23. & 30. März Laborvorführungen und Spiele "Rund um's Ei", 25. März Eierparcour, 28. März Osteraktion "Findet das goldene Ei"

 

Ausstellungsbereiche des phanTECHNIKUM

Feuer: Diese Abteilung gibt einen Überblick über die Nutzung des Feuers als Lichtquelle und zur Wärmegewinnung. Außerdem werden in dem Bereich „Blitzlichter aus M-V“ auf spannende Erfindungen und Erfinder aus M-V vorgestellt.

Wasser: Im Wasser dreht sich alles um die faszinierenden Eigenschaften des gasförmigen, flüssigen oder festen Elements. Es geht um Antriebssysteme auf dem Wasser, die Schifffahrt und den Schiffbau in M-V oder die Energiegewinnung durch Wassermühlen und Turbinen.

Luft: In der „Lufthalle“ dreht sich alles um die Fliegerei und den Flugzeugbau in M-V. Hierbei geht es aber nicht nur um den Traum vom Fliegen, auch der Alptraum vom Luftkrieg wird beleuchtet.

Erde: Was passiert in M-V auf und unter der Erde? Wie wird die Erdwärme zur Energiegewinnung genutzt? Die „Erdhöhle“ lädt zum Konstruieren ein – nicht nur für die Kleinen.

Das phanTECHNIKUM bietet außerdem Führungen zu unterschiedlichen Themen an und stimmt diese auf die Besuchergruppe ab.

Öffnungszeiten Phantechnikum

Oktober bis Juni: dienstags - sonntags 10 - 17 Uhr
Juli bis September: dienstags - sonntags 10 - 18 Uhr
Der Einlass in die Ausstellung ist bis 30 Minuten vor Schließung des phanTECHNIKUM möglich!

 

 

Bilder:

  • Dampfmaschine mit zweistufiger Dampfdehnung: phanTechnikum
  • Kinder bestaunen Feuer: phanTechnikum
  • weiße Flügel: Peter Lück/ phanTechnikum
  • Mädchen auf Propellerrad: Frank Hormann/ phanTechnikum
  • Lufthalle: Frank Hormann/ phanTechnikum
  • Experimentieren mit der Fernsehkamera: Frank Hormann/ phanTechnikum
  • Außenansicht mit Schwungrad: Peter Lück/ phanTechnikum
  • Headerbild: Peter Lück/ phanTechnikum