Mecklenburg-Vorpommerns größtes und modernstes Nationalparkzentrum

Nationalpark- und Gästezentrum
Bliesenrader Weg 2
18375 Wieck a. Darß

Die Darßer Arche informiert in ihrer Ausstellung über den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Themen sind die einzelnen Lebensräume, aber auch das Wirken der Kräfte, die zur Entstehung dieser Landschaft führten. Ferner bietet die Darßer Arche Umweltbildungs- und Naturerlebnisprogramme an.
Auf 400 Quadratmetern Ausstellungsfläche gewährt Mecklenburg-Vorpommerns größtes und modernstes Nationalparkzentrum faszinierend Einblicke in die Werkstatt der Natur. Hier erfährt der Besucher, dass am Darßer Ort jeden Tag ein Stück Deutschland geboren wird, und vor allem, wie es funktioniert.

Die Arche ist die zentrale Besuchereinrichtung im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft vorgesehen. Sie nimmt eine Leitfunktion bei der Information von Besuchern des Schutzgebietes wahr. Sie funktioniert als Flaggschiff der Nationalpark-Idee. Die Bilder, Installationen, Objekte und Videos sind für Kinder und Erwachsene gleichermaßen interessant.

Wanderungen und Ausflüge, eine Galerie, ein Café sowie eine Tourismusinformation runden das Angebot der Arche ab. Sie bietet sich somit als idealer Ausgangspunkt für die Erkundung der Region an.

Besonderheiten der Darßer Arche:

Die Darßer Arche bietet einzigartige Erlebnisräume für Jung und Alt mit vielfältigen Medien und Präsentationsformen, die Körper, Sinne und Vorstellungsvermögen der Besucher ansprechen, Stimmungen erzeugen, die Phantasie beflügeln, die Neugierwecken, informieren und zum Nachdenken anregen.

Öffnungszeiten Darßer Arche

Juni – September: täglich 9 - 17 Uhr

Mai und Oktober: täglich 10 - 17 Uhr

November bis April: täglich von 10 - 16 Uhr