"...Mama, kannst du dir einen Urlaub ohne Baden in der Ostsee vorstellen?"

Ostseebad Ahrenshoop

Ich habe mit meiner Family ganz frisch einen Sommer Familienurlaub auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst an der Ostsee getestet. Los ging es im Künstlerort Ostseebad Ahrenshoop, der an einer der schmalsten Stellen des Fischlandes liegt. Hier findet man auf der einen Seite das ruhige Boddenwasser und auf der anderen Seite den Ostseestrand mit Steilküste und einem laaaaangen feinen Sandstrand.

An jeder Ecke gibt es die urigen reetgedeckten Häuser mit den typischen bunten Türen zu bestaunen. Hinter vielen Türen wird man herzlich von Künstlern gegrüßt, die mit Farben und Pinsel, Ton, Holz oder Metall tolle Unikate zaubern. Für Familien und Kinder gibt es übrigens die Möglichkeit, in Kreativwerkstätten selbst kleine Künstler zu werden. Auch die Kinderlesungen sind sehr empfehlenswert.

Täglich gibt es an vielen Orten den gesunden, frischen Ostseefisch zu kaufen. Ob als Räucherfisch oder im Fischbrötchen - bei uns stand Fisch fast jeden Tag auf der Speisekarte. Auf dem wöchentlichen Biomarkt gibt es dazu alles, was man sonst so braucht. Im Ort gibt es einen kleinen Supermarkt und zwei ansässige Bäcker. Größere Einkaufmöglichkeiten findet man in Born und Wustrow. Ein Geheimtipp für Eisliebhaber ist das italienische Eiscafé in der Mitte von Ahrenshoop. Neben Sanddorn- und  Butterkekseis muss man hier unbedingt eine Kugel Mohn-Marzipan-Eis probieren.

Damit wir nicht nur den Strand vom Darß kennenlernen, haben wir ganz klar ein paar Ausflüge in die Umgebung unternommen. Das war super mit dem Rad möglich. Es ging also von Ahrenshoop entlang des Boddens in das etwa 8 Kilometer entfernte Fischerörtchen Born mit  kleinem Hafen. Mit einem Fischbrötchen gestärkt ging es dann wieder zurück.

Wir haben in Ahrenshoop das besondere Flair auf der Boddenseite genossen und natürlich den wunderschönen Strand, der nicht so überfüllt war.

Impressionen

Ein Ausflug in die Darßer Arche in Wiek

Zwischen viele schöne Sonnentage haben sich auch einmal Regenwolken gemogelt. Die perfekte Gelegenheit, um einen Ausflug in die "Darßer Arche" zu unternehmen. In dieser überschaubaren Erlebnisausstellung lernen Kinder und Erwachsene viel über die Tier- und Pflanzenwelt der Halbinsel, über den besonderen Darßer Urwald und, wie der schöne feine Sand an den Strand kommt. Zum Abschluss kann man in dem Biocafé leckere hausgebackene Kuchen und Torten genießen. Ein rundum gelungener Ausflug, der sich wirklich gelohnt hat.  

Ostseebad Prerow und der Darßer Ort

Unsere Reise führte uns nun weiter in das Ostseebad Prerow, das wesentlich belebter war als die anderen Orte, die wir zuvor erkundet haben. Auch hier stand ganz klar Badeurlaub auf dem Programm. Der Strand in Prerow ist unvergleichlich schön. Durch die natürlichen Einwirkungen wird regelmäßig feiner Sand angespült, der sich hervorragend zum Bauen von Kleckerburgen und Sandskulpturen eignet. Das Ostseebad bietet ein tolles Freizeitprogramm für die ganze Familie. Cartoonair am Meer, Konzerte, Kinderunterhaltung - die Auswahl war wirklich sehr, sehr groß.

An einem Urlaubstag haben wir uns wieder einmal auf die Fahrräder geschwungen, die man übrigens an jeder Ecke recht günstig ausleihen kann. Es ging durch den mystisch schönen Darßer Urwald zum Leuchtturm Darßer Ort und dem Natureum. Auf dem Weg dorthin sind wir vielen Radfahrern und Wanderern begegnet und Pferdekutschen, die direkt den Darßer Ort ansteuern. Und auch nur so erreicht man dieses Naturgebiet. Autos sind hier absolut tabu!

Im Natureum hat man die Möglichkeit, den Leuchtturm zu besteigen und eine tolle Aussicht auf die Ostsee zu genießen. Die Ausstellung zeigt die Pflanzen- und Tierwelt der näheren Umgebung. Begibt man sich am angrenzenden Weststrand auf Wanderschaft, hat man den Ostseestrand nahezu für sich allein. Wir haben hier wunderschöne Muscheln gefunden und sogar Hühnergötter, die Glückssteine aus der Ostsee mit einem Loch.

Aber leider geht jeder Familienurlaub einmal zu Ende

...und das muss auch so sein, damit man sich auf den nächsten Ostseeurlaub freuen kann ;o).

Evelyn Tatewosjan und Familie