Stadtgeschichtliches Museum Schabbellhaus Wismar

Schweinsbrücke 8
D-23966 Wismar
Tel.: 03841/ 28 23 50
Fax: 03841/ 21 00 70

Das Ausstellungsgebäude in der Schweinsbrücke 6/8, in 23966 Wismar ist bis voraussichtlich 2017 wegen Sanierungsarbeiten geschlossen.

Während der Bauzeit des Schabbellhauses erreichen Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museums unter folgender Anschrift:

Beguinenstraße 4, 23966 Wismar
Telefon: 03841/22 43 110
Fax: 03841/22 43 120
E-Mail: museum@wismar.de

Vorträge und andere Veranstaltungen finden während der Bauzeit des Schabbellhauses an wechselnden Orten statt.

Rallyes

Besonders interessant für Familien ist die angebotene kostenfreie Rallye. So kann man mit den Kindern spielerisch die Geschichte der Hansestadt Wismar erkunden.

Ausstellungen

Das Stadtgeschichtliche Museum "Schabellhaus" spiegelt die Kultur und Geschichte der Hansestadt Wismar und der näheren Umgebung wider.

Brauhaus der Hanse wurde Wismar einst genannt. Die wirtschaftliche Bedeutung der Stadt im 14. und 15. Jahrhundert beruhte auf dem florierenden Handel mit Bier, das in der 5.000 Einwohner zählenden Hansestadt von über 180 Brauern produziert wurde. Welchen Reichtum die Wismarer einst besaßen, zeigen heute noch riesige Kirchen und zahlreiche Giebelhäuser der Kaufleute. Wohl der bekannteste jener Zeit war der Brauer, Ratsherr und spätere Bürgermeister Hinrich Schabbell. Sein prachtvolles Brauhaus ist ein typisches zweigeschossiges Renaissancegebäude. Auffallend sind der elegante Giebel, die Fassade aus rotem holländischem Backstein, die schmucken Sandsteindekorationen und die reich verzierten Portale. Das Haus wurde in den Jahren 1569 bis 1571 erbaut. Es diente schon als Wohnhaus, Gaststätte, Laboratorium und Bibliothek. Heute beherbergt es einen Teil des Stadtgeschichtlichen Museums.

Weitere aktuelle Informationen über Veranstaltungen und Ausstellungen des Museums finden Sie unter: www.wismar.de