Natur auf verschiedenste Art und Weise erleben

Nationalparkamt Vorpommern
Im Forst 5
18375 Born

http://www.nationalpark-vorpommersche-boddenlandschaft.de/

Natur hautnah im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft umfasst im Bereich der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst Ostsee- und Boddengewässer sowie die westlich der Insel Rügen gelegenen Gewässer. Er umfasst:

Landschaftsformen, die durch eine hohe Küstendynamik beeinflusst werden
Flachwasserökosysteme der Ostsee
Nehrungen, aktive Kliffs, Strände und Dünen
Boddenketten als Flachwasserökosysteme
natürliche Waldökosysteme.

Bilder Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft
© Bärwald, K. ; Morgenstern, L.

Meereswildnis an der Ostsee

Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft erstreckt sich von der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst über die Insel Hiddensee bis nach Westrügen. Wildheit und Stille vereint der größte Meeresnationalpark an Deutschlands Ostseeküste. Eine fast unberührte, natürliche Landschaft zwischen Ostsee und Boddenkette mit einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt ist hier erlebbar.

Lagunen der Ostsee – Wunderwerke der Natur

Mit seiner Küste in ständiger Bewegung und den einzigartigen Lagunen stellt der Nationalpark einen repräsentativen Ausschnitt der vorpommerschen Ausgleichsküste dar. Der Sand, den Wind und Wellen an der Westküste verschlingen, wird mit der Strömung im flachen Wasser nach Osten bewegt. An den Spitzen der Inseln und Halbinseln landet die Fracht an, wo Windwatt-Flächen entstehen, die je nach Windeinfluss trocken fallen. Das Wirken der Naturkräfte lässt ein Mosaik aus Dünen, Strandseen und Sümpfen entstehen und formt so diese einzigartige Inselwelt immer wieder neu. Die Lagunen, von der Ostsee weitgehend abgeschnittene und küstendynamisch beruhigte Buchten, sind das Markenzeichen der Vorpommerschen Boddenlandschaft.

Drehscheibe des Vogelzugs

Zu den Zugzeiten, wenn gefiederte Gäste zu tausenden rasten, verwandelt sie sich in die Drehscheibe des Vogelzugs. Das Spektakel der Kraniche, die in den Flachwasserbereichen sichere Schlafplätze finden, durchzieht alljährlich den Herbst. Im Winter schnellen Knutts oder Sanderlinge über den Strand – nicht die einzigen Wintergäste aus der Arktis.

Rein in die Natur

Die Natur hautnah erleben kann man am Besten bei einem Spaziergang am Strand, im Darß- oder Osterwald oder bei einer Fahrradtour entlang der Boddenküste von Born nach Prerow. Den Nationalpark durchzieht ein gut ausgebautes weitläufiges Wegenetz, das zu eigenen Entdeckungstouren einlädt.

Familienführungen und Entdeckerheft

Ganzjährig werden unter fachkundiger Leitung von Wanderleitern und Rangern viele verschiedene Führungen und Exkursionen im Nationalpark und in der Nationalparkregion angeboten. Die Familienführung „Der Natur auf der Spur“ findet immer im Sommer – in der Hauptferienzeit – statt. Die aktionsreiche Wanderung ist für Familien mit Kindern ab 5 Jahren geeignet und dauert ca. 2,5 Stunden.

In der Regel finden in den Sommermonaten auch Bodden- und Dämmerwaldwanderungen für Familien statt. Sie werden gesondert in der Tagespresse und mit Aushängen angekündigt.

Das Junior-Ranger-Entdecker-Heft für die ganze Familie

... zum Ausprobieren, Rätseln, Mitmachen für Urlaubskinder und "Kenner des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft". Mit dem Entdeckerheft können Kinder mit ihrer Familie ihre Urlaubsregion erforschen und so zum „Junior Ranger auf Entdeckertour“ werden. Es warten spannende Geschichten, knifflige Rätsel, geheimnisvolle Orte und Tipps von echten Rangern im Heft. Sind die Rätsel gelöst und der Code geknackt, liegen ein fetziges Abzeichen und eine Urkunde für die „Junior Ranger auf Entdeckertour“ zur Abholung bereit. Das Heft kann in den Nationalparkausstellungen sowie in den Jugendherbergen und Touristeninformationen der Region für 3,5 € erworben werden.